Startseite > Der Digital Workplace als Employer-Branding-Maßnahme

Der Digital Workplace als Employer-Branding-Maßnahme

4. Apr 2019

Unsere Gewohnheiten ändern sich

In einer sehr kurzen Zeit haben Smartphones unsere Art zu leben auf unterschiedlichste Weise radikal verändert. Die meisten von uns erleben heute keinen Tag, an dem sie nicht das Wetter oder die Bahnverbindung checken, ein Car2Go buchen oder – endlich – mit dem Wallet bezahlen.

Unseren Urlaub buchen wir selbstverständlich mit Hilfe von Onlinediensten wie Opodo oder Skyscanner, die uns die besten Flüge suchen, und Apps wie AirBnB, die uns die besten Apartments genau dort vermitteln, wo wir hinmöchten. Die Kosten teilen wir mit unseren Freunden – natürlich mit Splitwise. Und wenn wir unterwegs sind, bleiben wir dauerhaft verbunden – wir lesen und schreiben durchgehend Nachrichten über WhatsApp, teilen Erlebnisse über Instagram oder Facebook, und schauen über unsere FritzBox-App, ob Zuhause die Fenster geschlossen und die Heizung aus ist.

Wir können im privaten Umfeld heute alles von überall machen – Pizza bestellen, Aktien kaufen, selbst das Eigenheim lässt sich mit dem Smartphone verkaufen, selbst wenn wir irgendwo in Norwegen in einer Hytter sitzen (Die LTE-Versorgung dort ist super!). Das ist bequem, aber auch effizient – und das ist uns wichtig.

Viele Unternehmen haben verstanden, dass mit Hilfe des Smartphones die Dienste, die sie ihren Kunden anbieten, einfacher, schneller und vor allem ortsunabhängig konsumiert werden können. Die erfolgreichsten deutschen Unternehmen der letzten 10 Jahre im B2C-Bereich waren im Wesentlichen solche, die eine Mobile-First-Strategie umgesetzt haben – und den Point of Interaction mit dem Kunden auf die in nur wenigen Jahren angeeignete Gewohnheiten und entstandene Bedürfnisse angepasst haben.

Unternehmen sind gewachsene Ökosysteme

Zurück im Büro können die Wenigsten ihr Mittagessen aus der Kantine an den Arbeitsplatz oder in den sonnigen Hinterhof bestellen. In der Regel wird auch die Dienstreise nicht mit dreimal tippen auf dem iPhone gebucht, und Kopien der auf der letzten Schulung erworbenen Zertifikate zieht ebenfalls kaum jemand per Drag and Drop aus seiner eigenen Personalakte.

Jeder Prozess, der in einem Unternehmen entwickelt wird, ist Bestandteil der Value Chain des Unternehmens. An vielen Prozessen sind Mitarbeiter beteiligt, in der Regel gestützt durch Technik. Knapp 50 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten dabei sogar fast ausschließlich mit digitalen Werkzeugen. Die Werkzeuge stehen ihm an seinem Workplace zu Verfügung. Der Workplace ist daher der Point of Interaction des Unternehmens mit seinen Mitarbeitern.

Consumerization is not dead

Und der hat als Nutzer der Werkzeuge Anforderungen, die es in sich haben: Die letzten zehn Jahre iPhone, Whatsapp, Uber und AirBnB haben ihn bequem und anspruchsvoll gemacht. Das erfordert von den Unternehmen hohen Einsatz bei der Auswahl und Bereitstellung von Werkzeugen. Gleichzeitig tragen Fachkräftemangel und Demografie dazu bei, dass der Druck auf Unternehmen, Mitarbeiter zu umwerben und zu halten, steigt.

Firmen reagieren und implementieren Employer-Branding Maßnahmen, die positiven Einfluss auf fünf wesentliche Values im Unternehmen haben:

  • Höhere Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber
  • Besseres Verhalten der Mitarbeiter am Arbeitsplatz
  • Gesteigerte Leistung und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter
  • Höheres Engagement der Mitarbeiter im Unternehmen
  • Langfristige Bindung der High Potentials

HR-Abteilungen in Unternehmen haben verstanden, dass es in unterschiedlichen Generationen unterschiedliche Typen von Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen gibt. Und das Ganze soll „with ees“ umgesetzt werden: Enable, Empower und Support your Users!

 

Workplace, angenehm!

Im Konflikt mit den Zielen und Werten, aber auch etablierten Arbeitsweisen des Unternehmens wird die Attraktivität des Arbeitsplatzes (Workplace) oft unterschätzt. Der Workplace liefert die zentrale Struktur, die die Mitarbeiter unterstützt. Er stellt Werkzeuge bereit, mit denen Sie gut arbeiten können und ist zentrale Schaltstelle für gelebte organisatorische Praxis im Unternehmen. Er ist der Point of Interaction mit dem Mitarbeiter.

Wir erwarten, alle Dienste immer und überall zur Verfügung zu haben und sind frustriert, wenn sie eine schlechte Nutzererfahrung bieten. Der Digital Workplace, der benutzerzentrisch entwickelte Services für die Mitarbeiter zur Verfügung stellt, liefert Werkzeuge und stellt diese ortsunabhängig zur Verfügung. Wir verstehen den Digital Workplace daher als eine zentrale Employer-Branding-Maßnahme. Wir empfehlen unseren Kunden, bei der Entwicklung nach innen gerichteter Services nicht nur die Effizienz des Prozesses in den Mittelpunkt zu stellen, sondern mit geeigneten Methoden sicherzustellen, dass die Employee Experience in den Fokus rückt. Das gelingt, wenn Unternehmen begreifen, dass ihre Organisationseinheiten Services für die Mitarbeiter liefern – die Kantine, die Personalabteilung, die IT-Abteilung.

 

Bei Fragen zu unseren Leistungen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung,
um mit Ihnen Ihre individuellen Herausforderungen zu bewältigen.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da.

+49 40 228 69 040

kontakt@xaas-it.com

Oder senden Sie uns eine Anfrage via Kontaktformular:

 

Bei Fragen zu unseren Leistungen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung,
um mit Ihnen Ihre individuellen Herausforderungen zu bewältigen.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da.

+49 40 228 69 040

kontakt@xaas-it.com

Oder senden Sie uns eine Anfrage via Kontaktformular:

Chancen und Risiken von Cloud-Services lassen sich auf hohem Abstraktionsgrad gut darstellen. Die Entscheidung, welcher Ihrer Geschäftsprozesse auf zielführende Weise durch einen Cloud-Service unterstützt werden kann, bedarf dabei sorgfältiger Vorarbeit und substanzieller Informationen. Wir unterstützen Sie herstellerneutral bei der Bewertung von Cloud-Services, damit Ihre IT-Strategie auf tragfähigen Informationen aufbaut.
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir auf Basis der Anforderungen Ihrer Unternehmensstruktur eine Zielarchitektur mit Fokus auf die unterschiedlichen Cloud-Strukturen und spezifische Parameter der Cloud-Anbieter. Durch Modellierung und Visualisierung stellen wir sicher, dass Ihre IT-Strategie durch die dafür konzipierten Lösungen passgenau umgesetzt wird. So können Sie sicher sein, dass durch die individuelle Architektur die angestrebten Ziele Ihres Unternehmens erreicht werden.
Im Rahmen Ihres Programm-Managements implementieren wir für Ihre Projekte ein agiles Projektmanagement. Dabei stellen wir die gebündelten Informationen aus der strategischen High-Level-Perspektive bis hinunter zur Umsetzungsebene in den Mittelpunkt der Steuerung. So ist gewährleistet, dass die zu erfüllenden Anforderungen klar identifiziert und entsprechend umgesetzt werden.
Chancen und Risiken von Cloud-Services lassen sich auf hohem Abstraktionsgrad gut darstellen. Die Entscheidung, welcher Ihrer Geschäftsprozesse auf zielführende Weise durch einen Cloud-Service unterstützt werden kann, bedarf dabei sorgfältiger Vorarbeit und substanzieller Informationen. Wir unterstützen Sie herstellerneutral bei der Bewertung von Cloud-Services, damit Ihre IT-Strategie auf tragfähigen Informationen aufbaut.
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir auf Basis der Anforderungen Ihrer Unternehmensstruktur eine Zielarchitektur mit Fokus auf die unterschiedlichen Cloud-Strukturen und spezifische Parameter der Cloud-Anbieter. Durch Modellierung und Visualisierung stellen wir sicher, dass Ihre IT-Strategie durch die dafür konzipierten Lösungen passgenau umgesetzt wird. So können Sie sicher sein, dass durch die individuelle Architektur die angestrebten Ziele Ihres Unternehmens erreicht werden.
Im Rahmen Ihres Programm-Managements implementieren wir für Ihre Projekte ein agiles Projektmanagement. Dabei stellen wir die gebündelten Informationen aus der strategischen High-Level-Perspektive bis hinunter zur Umsetzungsebene in den Mittelpunkt der Steuerung. So ist gewährleistet, dass die zu erfüllenden Anforderungen klar identifiziert und entsprechend umgesetzt werden.

XAAS GmbH & Co. KG

Kobestraße 7

20457 Hamburg

 

Tel.: +49 40 228 69 040

Amtsgericht Hamburg

HRA 116144

 

Geschäftsführer:

Fynn Gauda

 

USt. ID-NR: DE 279 808 705

Komplementären:

H&G Beteiligungsgesellschaft mbH

 

Handelsregister:

Amtsgericht Hamburg

HRB 131410